Rechtsanwälte
Profil

Friederike Strack - kallan

Dr. Friederike Strack, LL.M.
Rechtsanwältin, Of Counsel


Friederike Strack vertritt Mandanten in Gerichts- und Schiedsverfahren in wirtschaftsrechtlichen Streitigkeiten und ist auch als Schiedsrichterin tätig. Sie hat Erfahrung mit Post M&A- und Investitionsstreitigkeiten, Streitigkeiten über internationale Waren- und Energielieferverträge sowie Handelsvertreter-, Lizenz- und Kooperationsverträge, unlauteren Wettbewerb und Produkt- und Anwaltshaftungsrecht. Ihre schiedsverfahrensrechtliche Erfahrung erstreckt sich insbesondere auf ad hoc Schiedsverfahren sowie Schiedsverfahren nach den Schiedsordnungen von DIS, SCC, ICC, FAI und ICSID. Friederike Strack unterstützt ihre Mandanten auch bei der Anerkennung und Vollstreckbarerklärung von ausländischen Urteilen und Schiedssprüchen sowie bei der Formulierung komplexer Schiedsvereinbarungen.

 

Neben dem Fokus auf die Konfliktlösung berät Friederike Strack Mandanten auch zu anderen wirtschaftsrechtlichen Fragestellungen, insbesondere zur Vertragsgestaltung im Bereich des AGB-, Liefer- und Vertriebsrechts.

T +49 - 69 - 97 40 12 - 46

M +49 - 172 - 674 99 10

friederike.strack@kallan-legal.de

Dr. Friederike Strack, LL.M.
Sprachen

Deutsch, Englisch, Schwedisch

Werdegang
  • kallan Rechtsanwaltsgesellschaft (seit 2016)
  • Mannheimer Swartling Advokatbyrå AB (2007-2016)
  • Ruprecht-Karls Universität Heidelberg (Dr. iur.)
  • Universität Stockholm (LL.M.)
  • Referendariat Landgerichtsbezirk Heilbronn, Stationen u. a. bei Kasper, Knacke, Wintterlin & Partner, Stuttgart; B. Cremades y Asociados, Madrid
  • Universität Passau, Eberhard Karls Universität Tübingen (Studium)
Erfahrung
  • Einzelschiedsrichterin in einem Schiedsverfahren nach den FAI-Regeln über eine gesellschaftsrechtliche Streitigkeit
  • Parteivertreter eines großen schwedischen Energieunternehmens in zwei Investitionsstreitigkeiten (ICSID, ECT) gegen die Bundesrepublik Deutschland
  • Parteivertreter eines großen deutschen Energieunternehmens gegen ein Schweizer Unternehmen in einem SCC Schiedsverfahren mit Sitz in Stockholm über einen Energie-Liefervertrag
  • Parteivertreter eines schwedischen Unternehmens gegen ein Schweizer Unternehmen in einem ICC-Verfahren mit Sitz in Zürich über eine Lizenzvereinbarung
  • Parteivertreter eines großen europäischen Sicherheitsunternehmens gegen ein anderes europäisches Sicherheitsunternehmen in einer Post M&A Streitigkeit (Share Purchase Agreement mit DIS – Schiedsklausel, Einigung wurde ohne Einleitung des Schiedsverfahrens erzielt)
  • Parteivertreter skandinavischer Unternehmen aus verschiedenen Branchen in Streitigkeiten aus Handelsvertreterverträgen
Veröffentlichungen und Vorträge

Veröffentlichungen

  • Parallele Verfahren in der privaten Schiedsgerichtsbarkeit und bei Investitionsstreitigkeiten – Anwendungsmöglichkeiten des lis pendens Prinzips, Verlag Dr. Kova?, 2015
  • Co-Autorin in einem Kommentar zur ICC und DIS Schiedsgerichtsordnung: Nedden/Herzberg, Praxiskommentar ICC-SchO/DIS-SchO, Dr. Otto Schmidt Verlag, Januar 2104.
  • Costs follow the event – Praxis und Fiktion im Schiedsverfahren, mit Alexander Foerster, Jahrbuch Deutscher AnwaltSpiegel 2012/2013, Unternehmensrelevantes Recht, November 2012.
  • Execution of an arbitral award against the Russian Federation based on the 1989 Bilateral Investment Protection Treaty between the Federal Republic of Germany and the Union of Socialist Soviet Republics. Execution Immunity and States operating through Stateowned corporations. Observations., in Investment Arbitration Decisions, Noah Rubins (ed.), Juris Publishing Januar 2012.
  • "Schiedsrichter sind keine Arbeitnehmer" - Die Entscheidung des UK Supreme Court im Fall „Jivraj vs. Hashwani", Deutscher AnwaltSpiegel 17/2011, S. 13.
  • Diskriminierende Schiedsvereinbarungen? Die Vereinbarung bestimmter Eigenschaften von Schiedsrichtern – der Fall „Jivraj vs. Hashwani", Deutscher AnwaltSpiegel 14/2011, S. 8.
  • Einstweilige Maßnahmen vor dem Stockholmer Schiedsinstitut - Ein erster Erfahrungsbericht zu den ‚SCC Emergency Arbitrators', Deutscher AnwaltSpiegel 04/2011, S. 17.
  • English language before German courts – A pilot project and a legislative initiative (with Alexander Foerster), in International Litigation News, Newsletter of the International Bar Association Legal Practice Division, September 2010, S. 29 / English language before German Courts – Is the pilot project in Cologne just the beginning?, in Utlandsavdelningen Sveriges Advokatsamfund, Nyhetsbrev Juni 2010, S. 11.
  • Sedelmayer v. Russian Federation – Court Decisions in Germany in January and March 2008, Observations, in Stockholm International Arbitration Review 2008:2, S.167.
  • Participation of Amici Curiae in Investment Treaty Arbitration, in Transnational Dispute Management, Vol. 6, issue 1, March 2009; German Arbitration Journal (SchiedsVZ) 2008, Heft 3, S. 125.
  • Torpedo-Klagen im Gewand obligatorischer Schlichtungsverfahren - zur Auslegung des Art. 27 EuGVVO, in Praxis des Internationalen Privat- und Verfahrensrechts 2008, Heft 1, S. 22.


Vorträge

  • Köln, June 2016: DIS40 Veranstaltung "Money and Costs – Welche neuen Regelungen können die DIS-Schiedsordnung im Wettbewerb attraktiver machen und den Nutzern mehr Sicherheit bieten?". Panelist.
  • Wien, April 2014: ICDR Young & International Coffee House Debate: "Should arbitration rules make it easier for arbitrators to order joinder or consolidation?". Panelist.
  • Frankfurt, Mai 2013: DIS40 Veranstaltung "Wann schlichten besser ist als richten – Mediation in Wirtschaftskonflikten". Moderator.
  • Helsinki, Mai 2013: AIJA International Arbitration Conference, "Interim Measures in International Arbitration". Moderatorin.
  • Hamburg, Mai 2012 AIJA Conference: "International protection of investments in energy projects". Referentin.
  • Wien, 2009: ICDR Young & International event: "Frozen Dessert: A Coffee House Debate on Ex Parte Interim Measures in International Arbitration": Introduction into the topic.
  • Frankfurt, 2009 - 2014: Case study on arbitration law, spring school "Corporate Law and Legal Practice" of the Institute for Law and Finance, Goethe-Universität Frankfurt am Main, mit Alexander Foerster und Dr. Johann von Pachelbel.
Aktivitäten und Mitgliedschaften

Aktivitäten

  • Regionalkoordinator DIS40 Frankfurt 2011-2015


Mitgliedschaften

  • DIS, DIS40, YAS - SCC Young Arbitrators Stockholm, ICDR Young & International, ASA Below 40, Young ICCA; ARGE Internationales Wirtschaftsrecht des deutschen Anwaltvereins